Herzlich Willkommen!

auf der Internetseite des SV Germania Helstorf e.V. von 1923!

 40

Germania Helstorf I. Herren

 

Eilmeldung

 

Aufgrund der Unbespielbarkeit des Platzes in Klein Heidorn findet das heutige Spiel gegen Klein Heidorn

um 14.00 Uhr in Helstorf statt.

Bitte beachtet die Corona-Regeln vor Ort.

Wir freuen uns auf Eure Unterstützung.

 

++💙⚽️++Berichte der vergangenen Spieltage++⚽️💙++
& kleine Vorschau der kommenden Spiele

Hallo ihr Lieben,
ja ich schreibe mit Absicht nicht "des Wochenendes" sondern Spieltage, da unsere 2.Damen ihr Spiel erst in diesen Montag bestritt. Dies ist auch einer der Gründe warum ihr die Berichterstattungen erst heute lest. Aber ganz treue Fans wissen ja eh schon Bescheid 😉
Außerdem dachte ich mir, dass man doch auch zwei die sogenannten zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kann und direkt die Spielankündigungen ergänzt.
Dann habt ihr zwar mehr zu lesen aber wer sich dafür interessiert, der liest schon bis zum Ende oder schaut einfach in den Vereinspielplan bei Fußball.de (kleiner Tipp für Ungeduldige) 🙂
Ich habe von vier Spielen zu berichten und kann leider zusammenfassend nur sagen, dass die erste Frauen uns vor einem durchgehenden Niederlagenwochenende bewahrt hat.
Nach den Berichten erfahrt ihr dann von den anstehenden Partien.
Und nun viel Spaß beim Lesen ⬇️!

**1.Herren**

𝗪𝗲𝗴 𝗥𝗶𝗰𝗵𝘁𝘂𝗻𝗴 𝗧𝗮𝗯𝗲𝗹𝗹𝗲𝗻𝘀𝗽𝗶𝘁𝘇𝗲 𝘄𝗶𝗿𝗱 𝗱𝘂𝗿𝗰𝗵 𝗲𝗶𝗴𝗲𝗻𝘀 𝗶𝗻 𝗱𝗲𝗻 𝗪𝗲𝗴 𝗴𝗲𝗹𝗲𝗴𝘁𝗲 𝗦𝘁𝗲𝗶𝗻𝗲 𝘃𝗲𝗿𝗹𝗮̈𝗻𝗴𝗲𝗿𝘁
Germania Helstorf I. Herren gegen Wacker Osterwald lautete die Begegnung des 6. Spieltages. In Helstorf hatte man sich viel vorgenommen. Es sollte unbedingt der Anschluss an die Tabellenspitze gehalten werden. So begannen die Helstorfer auch sehr konzentriert und lieferten sehr gute erste 20 Minuten ab. Lediglich der Zug zum Tor fehlte noch etwas.

Wie aus dem nichts erzielte Osterwald dann in der 25. Minute das 0-1 aus Sicht der Helstorfer. Diese kalte Dusche kam sehr unerwartet und konnte durch Thorben Neugebauer auch 3 Minuten später auf warm gestellt werden. Nach einer Balleroberung an der Mittelinie schaute Neugebauer hoch und sah den Torwart weit vor seinem Tor. Nicht lange fackeln…. ausholen… Schuss…. Tor aus fast 40 Meter – Ein echt sehenswerter Treffer –

Nun sollte man meinen, dass dieser Treffer die Germanen wieder in die Spur bringt. Aber weit gefehlt. Helstorf agierte unkonzentriert und überhastet. Die Anzahl der Fehlpässe ging ins Unzählbare. Unmut machte sich breit und das Teamgefüge bröckelte…. So nahm das Unheil seinen Lauf. Im Zentrum wurde in der 83. Minute ein Flankenball unterschätz und der Osterwalder Stürmer konnte ungehindert zum 1-2 für Osterwald einnicken.

Nun heißt es für die Germanen aus Helstorf sich bis zum kommenden Sonntag wieder zu fangen und dann wieder geschlossen als TEAM aufzulaufen.

**1.Damen**

𝗦𝗼𝗹𝗶𝗱𝗲𝗿 𝗛𝗲𝗶𝗺𝘀𝗶𝗲𝗴 𝗴𝗲𝗴𝗲𝗻 𝗦𝗖 𝗗𝗲𝗰𝗸𝗯𝗲𝗿𝗴𝗲𝗻-𝗦𝗰𝗵𝗮𝘂𝗺𝗯𝘂𝗿𝗴
Mit dem klaren Ziel, dass die 3 Punkte dieses Wochenende in Helstorf bleiben,starteten wir in diese Partie. Eine sichtbare Steigerung gegenüber der Leistung am vergangenen Wochenende musste dazu allerdings abgerufen werden. Nach Anpfiff legten wir auch genau so los- wir waren die spielbestimmende Mannschaft, hielten den Ball gut in den eigenen Reihen und erspielten uns bereits in den ersten Minuten klare Torchancen. Noch wollte das Leder nicht ins Tor. In der 18. Minute eroberte Marleen Grossien im Mittelfeld den Ball, Laura Kursawe leitete diesen mit einem schönen Pass auf Sina Schaal weiter, die diesen überlegt zum 1:0 einschob.
Wir spielten weiter konzentriert und so kam es in der 28.Minute zum 2:0. Nach einer guten Passkombination zwischen Rebecca Kusch und Schaal, die den Ball scharf vor das Tor brachte, stand Jennifer Brink bereit und vollende ins kurze Eck!
Wir schafften es, dass die Offensive vom SC Deckbergen sich kaum entfalten konnte. Weitgehend spielte sich also alles in der Hälfte der Gäste statt.
Nach Zuspiel von Brink, senkte sich in der 43. Minute ein satter Schuss von Schaal am langen Eck zum 3:0 ins Tor.
Nach soliden 45.Minuten ertönte der Pfiff zur Halbzeit.
Es war nicht glänzend was wir bisher abgerufen haben, es gab aber auch nichts zu meckern an diesen Abend.
Weitermachen!
In den kommenden 45 Minuten kam Deckbergen über eine Strecke von 20min etwas mehr ins Spiel. Janka Keffel traf nach guten Anspiel leider nur den Pfosten. Wir spielten hier zu hektisch und unkontrolliert und kamen so in unnötige Zweikämpfe. Erst als Jennifer Brink in der 77.min das 4:0 festmachte, kam die Ruhe unsererseits wieder ins Spiel. Vorausgegangen war eine schnelle Kombination im Mittelfeld, letztlich legte Anka Lindner den Ball auf J.Brink, die im langen Eck einnetze.
Am Ende können wir zufrieden mit der Leistung sein, das ein oder andere Tor mehr hätte fallen können, aber das nahm uns nicht die Lust den Abend gemeinsam als Team mit ein paar Getränken ausklingen zu lassen!
Ein Dank an die zahlreichen Zuschauer! 💙😊

**2.Damen**

𝗘𝗿𝗴𝗲𝗯𝗻𝗶𝘀 𝘀𝗽𝗶𝗲𝗴𝗲𝗹𝘁 𝗲𝗶𝗻 𝗸𝗮̈𝗺𝗽𝗳𝗲𝗿𝗶𝘀𝗰𝗵 𝘀𝘁𝗮𝗿𝗸𝗲𝘀 𝗦𝗽𝗶𝗲𝗹 𝘂𝗻𝗱 𝗲𝗶𝗻𝗲 𝘀𝗲𝗵𝗿 𝗴𝘂𝘁𝗲 𝗧𝗲𝗮𝗺𝗹𝗲𝗶𝘀𝘁𝘂𝗻𝗴 𝗹𝗲𝗶𝗱𝗲𝗿 𝗻𝗶𝗰𝗵𝘁 𝘄𝗶𝗲𝗱𝗲𝗿
Worte von Trainer Marco Langhans:
In der ersten Halbzeit unberechtigter Elfmeter hat uns in Rückstand gebracht den wir allerdings gut weggesteckt haben. Eine Unachtsamkeit nach der Pause hatte das unverdiente 0:2 zur Folge. In der zweiten Halbzeit war es von beiden Seiten ein sehr kampfbetontes Spiel. Mit mehr Mut und einigen guten Spielzügen kamen wir zu Torchancen die wir leider nicht nutzen konnten. In den letzten 15 Minuten haben wir alles nach vorne geworfen auch mit dem Risiko das dritte Gegentor zu bekommen. Am Ende stand eine unverdiente Niederlage!

**2.Herren**

𝑫𝒊𝒆 𝑮𝒆𝒓𝒎𝒂𝒏𝒆𝒏 𝒏𝒖𝒕𝒛𝒆𝒏 𝑪𝒉𝒂𝒏𝒄𝒆 𝒛𝒖𝒎 𝑨𝒖𝒔𝒈𝒍𝒆𝒊𝒄𝒉 𝒏𝒊𝒄𝒉𝒕
Nachdem der Gegner der Spielgemeinschaft Resse/Brelingen durch Hanno Niemeyer früh in Führung gingen waren die Köpfe der Helstorfer noch längst nicht unten. Auch als 5 Minuten später der zweite Treffer im Tor von Christian Jäntsch landetete konnte man kein Aufgeben erkennen! So kam es , dass Justin Fedler ihnen nur eine Minute später zeigte was er kann und zum 1:2 traf. Dies trug dazu bei, dass die ganze Mannschaft nochmal einen Gang höher schaltete um den Ausgleich zu erzielen.
Aber nicht mit den Gästen der SG .... diese erhöhten zum 1:3.
Auch eine motivierende Halbzeitansprache der Trainer konnte leider nur die positive Einstellung behalten aber keine diese wurden nicht in Tore umgewandelt.
Allgemein keine schlechte Leistung aber ein Different von 3 Toren spiegelt das leider nicht wieder.

 

Jetzt zu den Spielen des Wochenendes:
Diese Woche haben die Damen spielfrei und somit habe ich nur zwei Auswärtsspiele der Herren anzukündigen ⬇️

𝙎𝙤𝙣𝙣𝙩𝙖𝙜 𝟭𝟭:𝟬𝟬 𝙐𝙝𝙧 𝙞𝙣 𝙁𝙧𝙞𝙚𝙡𝙞𝙣𝙜𝙚𝙣
𝙐𝙣𝙨𝙚𝙧𝙚 𝙯𝙬𝙚𝙞𝙩𝙚 𝙃𝙚𝙧𝙧𝙚𝙣 𝙜𝙚𝙜𝙚𝙣 𝙁𝙧𝙞𝙚𝙡𝙞𝙣𝙜𝙚𝙣 𝙄𝙄

𝙎𝙤𝙣𝙣𝙩𝙖𝙜 𝟭𝟱:𝟬𝟬𝙐𝙝𝙧 𝙞𝙣 𝙆𝙡𝙚𝙞𝙣 𝙃𝙚𝙞𝙙𝙤𝙧𝙣
𝙐𝙣𝙨𝙚𝙧𝙚 𝙚𝙧𝙨𝙩𝙚 𝙃𝙚𝙧𝙧𝙚𝙣 𝙜𝙚𝙜𝙚𝙣 𝙙𝙚𝙣 𝙏𝙎𝙑 𝙆𝙡𝙚𝙞𝙣 𝙃𝙚𝙞𝙙𝙤𝙧𝙣
-mal schauen ob sie die Siegesserie, die von den zweiten Herren in Klein Heidorn begonnen wurde fortsetzen können

Wie jedes Jahr, sollten auch in diesem Jahr wieder einige Damen der Helstorfer Volleyballmannschaft die Prüfung für die Schiedsrichter D-Lizenz ablegen. Durch die aktuelle Corona Lage konnte der Lehrgang jedoch nicht wie gewohnt, vor Ort in Hannover ausgerichtet werden, sondern musste von zu Hause aus gemacht werden. Grundkenntnisse in den Bereichen Aufstellung, Handzeichen, Regelkenntnisse und auch Sams Score, dem neuen elektronischen Spielberichtsbogen mussten sich somit allein und selbstständig anhand von online gestellten PDF’s beigebracht werden. Die Germaninnen ließen sich jedoch nicht verunsichern und bestanden die Online Prüfung souverän. Vier Spielerinnen der beiden Volleyball-Damenmannschaften haben den theoretischen Teil bestanden. 

Nun steht nur noch der Praxisteil aus. Dafür müssen Testspiele organisiert werden, welche von den angehenden Schiedsrichterinnen gepfiffen werden. Hierbei werden sie als 1. Schiedsrichterin und als 2. Schiedsrichterin  von einem Prüfer vor Ort geprüft. Dieser entscheidet anhand verschiedener Gesichtspunkte, ob die Leistung ausreichend war. Wichtig hierbei ist: Übung macht den Meister. Das heißt, bis zum Testspiel sollten die Volleyballerinnen noch ordentlich üben, um auch diesen Prüfungsteil zu bestehen.  Wenn die Prüfung geschafft ist, stehen dem SV Germania Helstorf 4 neue Schiedsrichterinnen zur Verfügung. Auf eine Erfolgreiche Prüfung!

Bestanden haben: Celine Tegtmeier, Emma Wesemann, Sophie Seim und Tessa Bode


Zusätzlich zu den neuen Schiedsrichterinnen haben außerdem drei Damen, die die Prüfung im letzten Jahr ablegten, ihre Fortbildung „Sams Score Schulung“ ebenfalls bestanden.


Follow us here! https://www.instagram.com/svg.helstorf.volleyball/?hl=de

Like us here! https://www.facebook.com/svghelstorfvolleyballdamen/

Am vergangenen Wochenende traten unsere Tennis-Germanen bei den Stadtmeisterschaften in Neustadt, ausgerichtet vom TV BW Neustadt, mit insgesamt 5 Doppel- bzw. Mixed-Paarungen an.

Im Damen-Doppel wurden wir von den Spielerinnen: Svea Hannemann/Judith Gleue und Claudia Adam/Petra Blanke vertreten. Svea und Judith konnten in ihrer 3er-Gruppe auf Grund der starken Konkurrenz leider kein Match gewinnen, aber Claudia und Petra siegten in einer 4er-Gruppe gegen das Team von Neustadt Nord mit 8:6. Damit standen sich die Helstorfer Teams am 2. Tag im Spiel um Platz 5 gegenüber. Hier wurde Claudia Adam von Barbara Schmidt vertreten, die mit Petra den 5. Platz holte und damit die ersten Punkte für die Vereinswertung einfuhr.

Im Mixed wurden wir von Franziska Lühring/Thomas Blanke, Lea Lühring/Mark Schumacher und Lucy Rieck/Darius Chafahi vertreten. Während Lea und Mark sowie Lucy und Darius am Samstag ohne Niederlage durch die Gruppenphasen marschierten, mussten sich Franzi und Thomas im ersten Spiel gleich dem Dauersieger der vergangenen Jahre, Nadin und Stephan Kaiser aus Scharrel, etwas unglücklich mit 6:8 geschlagen geben. Somit gingen die Beiden am Sonntag als Gruppenzweiter in die Endrunde und sicherten sich dann ungefährdet den 4. Platz.

Die drei Gruppenersten spielten dann den Mixed-Stadtmeister im Modus „Round Robin“ unter sich aus. Lucy und Dari brachten sich gegen Scharrel mit einem 8:4 in eine gute Ausgangsposition. Aber dann stand das schwere, vereinsinterne Match gegen Mark und Lea an. Dari und Lucy gingen zwar in Führung, aber Mark und Lea kamen danach immer besser ins Spiel. Am Ende stand es 8:8 und der Match-Tie-Break musste für die Entscheidung sorgen. Nach mehreren spannenden Ballwechseln gewannen Mark und Lea die Partie! Für den Stadtmeistertitel musste allerdings noch ein Sieg gegen das Scharreler Duo: Kaiser/Kaiser her. Anfangs des Entscheidungsspiels zeigten die beiden Germanen etwas Nerven, aber letztlich wurde das Match mit 8:4 relativ deutlich gewonnen und der Mixed-Stadtmeistertitel, sowie auch der 2. Platz (Mixed-Vizetitel) gingen nach Helstorf.

Mit Spannung fieberte die Mannschaft dann der Vereinswertung entgegen. Platz 3 war sicher, aber vielleicht würde es von der Punkteverteilung auch gegen die mit 7 Herren-Doppel angetretenen Scharrelern zum 2.Platz in der Gesamtwertung reichen. Turnierkoordinator Christian Meyer verkündete dann das Endergebnis. Mit 33 Punkten für die Helstorfer lagen wir am Ende knapp vor dem TC Scharrel mit 28 Punkten. Der TC BW Neustadt wurde verdienter Tennis-Stadtmeister mit deutlichen 66 Punkten.

Die Helstorfer Mannschaft gratuliert den Tennis-Stadtmeistern 2020 aus Neustadt und insbesondere unseren „Mixed-Stadtmeistern“  Lea und Mark! Alle Aktiven bedankten sich bei dem „Supporter-Team“, dass die gesamte Mannschaft an den 2 Tagen auch bei Regen durchgängig unterstützt hat.

SMS T01