Tennis News

Die Helstorfer Mannschaft, die in diesem Jahr erstmals wieder in der Halle am Punktspielbetrieb teilnimmt, hat mittlerweile bereits 4 ihrer insgesamt 6 Spiele absolviert. Bisher stehen 2 Niederlagen, 1 Unentschieden und 1 Sieg zu Buche.

Zunächst ging es Auswärts gegen die, im Vorfeld schon sehr stark eingeschätzten, Gegner aus Stolzenau und Liekwegen.

In Stolzenau schlugen sich die Helstorfer, trotz 2:4 Niederlage, durchaus beachtlich. Sascha Sauer (LK16) bekam es mit Oliver Maiwald (LK13) zu tun und hielt gut mit, musste sich aber am Ende mit 3:6 / 6:7 geschlagen geben. Mark Schumacher (LK19) spiele sehr stark gegen Ulf Lesemann (LK15) und gewann mit 6:2 / 6:3. Heiko Brosch (LK20) verlor gegen Peter Stückelmaier (LK17) mit 1:6 / 4:6. Björn Schumacher (LK22) verlor ebenfalls sein Einzel, leider etwas unglücklich, erst im Matchtiebreak mit 7:6 / 3:6 und 6:10 gegen Malte Beisner (LK20). Im Doppel gewannen Sascha Sauer / Mark Schumacher gegen Ulf Lesemann / Peter Stückelmeier mit 6:0 / 7:6. Heiko Brosch / Björn Schumacher verloren dagegen ziemlich deutlich gegen Oilver Maiwald / Malte Beisner mit 1:6 / 2:6 zum 2:4 Endergebnis.

In Liekwegen erging es den Germanen vom Ergebnis her ähnlich. Sascha Sauer gewann mit starker Leistung gegen Ron Flemke (LK15) mit 6:0 und 7:6. Mark Schumacher verlor gegen Stefan Wagner (LK15) relativ klar mit 2:6 / 2:6. Und auch Björn Schumacher, erneut knapp unterlegen mit 1:6 / 6:4 / 5:10 (MTB) gegen Tom Runge (LK19), sowie Darius Chafahi (LK22) 2:6 / 2:6 gegen Björn Köller (LK20) verloren ihr Einzel. Im Doppel gewannen dann Sascha Sauer / Björn Schumacher gegen Ron Flemke / Tom Runge mit 6:4 / 6:1. Mark Schumacher / Darius Chafahi verloren gegen Stefan Wagner / Björn Köller mit 2:6 / 7:5. So hieß es am Ende ebenfalls leider 2:4 aus Helstorfer Sicht.

Im dritten Spiel ging es, erneut Auswärts, gegen Osterwald. Mark Schumacher, diesmal an Pos. 1 spielend, setzte sich 6:4 / 7:5 gegen Andreas Mahner (LK19) durch. Thomas Blanke (LK21), erstmals dabei, musste sich leider deutlich mit 0:6 / 1:6 gegen Marc Zimmer (LK23) geschlagen geben. Björn Schumacher gewann 6:4 / 6:1 gegen Karsten Voß (LK23) und Darius Chafahi siegte nach guter kämpferischer Leistung gegen Torsten Spelmink (LK23) mit 5:7 / 7:6 / 10:3 (MTB) zum zwischenzeitlichen 3:1 nach den Einzeln. Im Doppel konnten sich dann Mark und Björn Schumacher gegen Andreas Mahner / Karsten Voß mit 6:2 / 6:4 durchsetzen. Thomas Blanke und Darius Chafahi verloren leider mit 6:1 / 6:7 und 3:10 (MTB) gegen Marc Zimmer und Torsten Spelmink. Trotzdem war damit der 1. Sieg für die Germanen (4:2) „unter Dach und Fach“!

Im vierten Spiel traten die Helstorfer dann das erste Mal „zu Hause“ (in der Tennishalle in Stelingen) gegen den ebenfalls sehr stark besetzten SV Linden an. Young Hun Kluge (LK18) bekam es gleich bei seinem ersten Match in dieser Hallenrunde mit Sascha Dubbert (LK8 !!!) zu tun. Letztendlich erwartungsgemäß verlor Young Hun das Spiel relativ deutlich 1:6 / 2:6. Mark Schumacher hingegen konnte Mehmet Asci (LK15) mit 7:6 / 6:1 besiegen. Heiko Brosch verlor wiederum gegen Olf Stach (LK15) 1:6 / 1:6. Björn Schumacher erkämpfte sich in einem fast 3-stündigen Match einen knappen Sieg gegen Patrick Smith (LK17) mit 6:4 / 7:6 zum 2:2 Ausgleich nach Einzeln. Heiko Brosch und Darius Chafahi (für Young Hun) verloren ihr Doppel gegen Olaf Stach und Uwe Rosin (LK19, für Mehmet) mit 0:6 / 5:7. Mark und Björn Schumacher konnten Dank einer konzentrierten und spielstarken Vorstellung Sascha Dubbert und Patrick Smith mit 6:4 / 6:3 zum 3:3 Endergebnis schlagen.

Derzeit stehen die Helstorfer, bei noch zwei ausstehenden Spielen, auf dem 4. Tabellenplatz. Am 07.12. (zu Hause gegen Vahrenwald) und am 20.12. (zu Hause gegen Berenbostel) stehen dann die letzten beiden Spiele an. Die Helstorfer würden sich über zahlreiche Fan-Unterstützung (Beginn in der Stelinger Halle um 17 Uhr) sehr freuen!

Alle Ergebnisse findet ihr unter diesem Link: Spielplan / Egebnisse Hallenrunde H40

   

Liebe Tennis-Interessierte,

die Sandplätze auf der Außenanlage wurden am letzten Wochenende abgerüstet und die Anlage winterfest gemacht. Vielen Dank an die fleißigen Helfer und Helferinnen bei den Arbeitseinsätzen.

Im Winter trainieren die Damen 1 und die Herren 40 immer Donnerstags um 21:00 Uhr im Tenniscenter Stelingen und die Damen II Dienstags um 18:00 Uhr in der Halle vom TV BW Neustadt.

Seit langer Zeit nehmen wir auch wieder am Punktspielbetrieb in der Halle teil. Wir freuen uns besonders, über gleich zwei am Spielbetrieb teilnehmende Mannschaften:

Die Damen treten in der Verbandsliga (!) an mit:

Lucy Riek
Franziska Lühring
Lea Marie Lühring
Lilli Riek

Die Herren 40 starten in der Regionsliga mit:

Sascha Sauer
Young-Hun Kluge
Mark Schumacher
Heiko Brosch
Thomas Blanke
Björn Schumacher
Darius Chafahi

Die Spieltermine und Ergebnisse können immer aktuell hier eingesehen werden:

Damen:

https://tnb.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTENDE.woa/wa/teamPortrait?team=2380576&championship=TNB+Winter+19%2F20

Herren 40:

https://tnb.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTENDE.woa/wa/teamPortrait?team=2380575&championship=TNB+Winter+19%2F20

Die Heimspiele werden im Tenniscenter Stelingen ausgetragen. Die Mannschaften freuen sich auch in der Halle immer über Zuschauer. Wir von der Abteilungsleitung wünschen allen eine erfolgreiche Wintersaison.

Thomas Blanke

Im dritten Anlauf konnten sich die Tennis-Damen des SV Germania Helstorf endlich mit einem Sieg belohnen. Nach zwei Niederlagen mit vielen knapp verlorenen Match-Tie-Breaks wurde der TG Rodewald II nun mit 4:2 bezwungen.

Die an Nummer 1 und 2 gesetzten Floria Hoyer und Judith Gleue mussten bei sommerlichen Temperaturen wieder in den Match-Tie-Break. Während Hoyer diesen gewann, musste sich Gleue geschlagen geben. Zwischenzeitlich konnte sich aber Fenja Busch klar mit 6:2/6:1 durchsetzen. Femke Busch verlor ihr Einzel mit 6:4/6:4. Die Entscheidung fiel dann in den Doppeln. Das Doppel Judith Gleue/Fenja Busch gewann deutlich mit 6:1/6:3 und die Paarung Floria Hoyer/Femke Busch kämpften sich mit einem 6:1/7:6 zum Gesamtsieg.

von links: Floria Hojer, Judith Gleue, Fenja Busch, Femke Busch

T Damen

Die Tennis-Herren 40 des SV Germania Helstorf erwischten einen perfekten Start in die Saison gegen des SV Wacker Osterwald III. In den Einzeln konnten sich die an Nummer 1 und 2 gesetzten Heiko Brosch und Thomas Blanke klar mit jeweils 6:0/6:1 durchsetzen. Darius Chafahi gewann sein Match in 3 Sätzen und Roberto Winckler musste sich mit 1:6/4:6 geschlagen geben. Somit benötigten die Helstorfer noch ein Match zum Gesamtsieg. Die Hoffnungen ruhten insbesondere auf dem Doppel Chafahi/Blanke, welches dann auch in zwei umkämpften Sätzen mit 6:3/6:4 gewann. Im ersten Doppel, bestehend aus Neuzugang Heiko Brosch und Christian Prüßner wurde es jedoch noch einmal richtig spannend: Im 3. Satz kämpften sich die Germanen nach einem 3:5 noch bis zum Tie-Break heran und konnten diesen dann sensationell mit 11:9 für sich entscheiden. Im Anschluss an das Punktspiel verköstigte Peter Klinke beide Mannschaften mit gegrillten Steaks.

Am vergangenen Wochenende (Fr./Sa.) fand auf der Helstorfer Sportplatz die „Tennis-Stadtmeisterschaft 2018“ statt. Insgesamt 32 aktive Spielerinnen und –spieler trugen in der Konkurrenz „Damen-Doppel“, „Herren-Doppel“ und „Mixed“ den diesjährigen Stadtmeistertitel aus.

In der Mannschaftsgesamtwertung konnte sich am Ende der TC Scharrel (1.Platz) vor dem TV BW Neustadt (2.), dem SV Germania Helstorf (3.) und dem TV Neustadt Nord (4.) den Titel sichern. Die Einzelwertungen im „Damen-Doppel“ gewann Ingeborg Rudolph / Sylke Hagitte vom TV BW Neustadt. Im „Herren-Doppel“  setzen sich Matthias Kuhn / Christoph Schröder von TC Scharrel durch und im „Mixed“  die Paarung: Nadin Kaiser / Stefan Kaiser, ebenfalls vom TC Scharrel. Die Spiele wurden mit viel Enthusiasmus und Leidenschaft geführt. Die zahlreichen Zuschauer erlebten spannende Matches und Tennis auf teilweise hochklassigem Niveau. Allen Teilnehmern hat es so gut gefallen, dass selbst nach der Siegerehrung noch einige Akteure nicht genug bekamen und unter Flutlicht weiterspielten bis es dann zum gemütlichen Teil überging! Der 1. Vorsitzende des SV Germania Helstorf, Hubert Weißbrich, bedankte sich bei allen Teilnehmern für den gelungenen Tag und hob auch noch einmal die zahlreichen Helfer und Unterstützer hervor, ohne die eine solche Veranstaltungsorganisation und vor allem die Bewirtung nicht durchzuführen ist. Auch der TC Scharrel bedankte sich beim Ausrichter und lud bereits für das Jahr 2019 alle Anwesenden zur nächsten Stadtmeisterschaft nach Scharrel ein.

Tennis - Stadtmeister 2018: TC Scharrel

Link zur Bildergalerie (Sie werden zu dropbox.com umgeleitet!)