Herzlich Willkommen!

auf der Internetseite des SV Germania Helstorf e.V. von 1923!

 40

Die Helstorfer Tennis Herren 40 holten am vergangenen Samstag beim TC Uchte einen verdienten 2:4 Auswärtssieg und sicherten sich somit die Staffelmeisterschaft in der 1. Regionsklasse.

Die Germanen traten in Uchte in der Besetzung: Thomas Blanke (1), Björn Schumacher (2), Darius Chafahi (3) und Christian Prüssner (4) an. Thomas Blanke konnte sich klar gegen seinen Gegner mit 6:0 und 6:4 durchsetzen. Björn Schumacher gewann ebenfalls ungefährdet mit 6:2 / 6:2 zur 2:0 Führung für die Helstorfer. Darius Chafahi (3:6 / 1:6) und Christian Prüssner (0:6 / 1:6) verloren dagegen ihre Spiele gegen sehr starke Gegner.

Nach den Einzeln hieß der Zwischenstand also 2:2, was viel Spannung für die folgenden Doppel bedeutete. Hier gingen die Germanen „volles Risiko“ ein, denn Darius und Thomas gingen beide nach den Einzeln muskulär angeschlagen in die Partien. Anstatt beide beeinträchtigten Spieler dann in einem gemeinsamen Doppel spielen zu lassen und ggf. eine Verletzungsaufgabe in nur einem der beiden Doppel in Kauf zu nehmen, spielten die Helstorfer in der Besetzung Schumacher/Chafahi und Blanke/Prüssner – also mit hohem Risiko sogar beide Doppel ggf. verletzungsbedingt aufgeben zu müssen. Aber durch den unbedingten Siegeswillen der Helstorfer, waren die muskulären Probleme bei Darius und Thomas fast vergessen und die Germanen bissen sich durch. Am Ende gewannen Schumacher/Chafahi mit 6:3 und 6:2 und Blanke/Prüssner mit 6:2 und 6:2 überragend zum 4:2 Gesamtsieg. Durch diesen „taktischen Kniff“ sicherten sich die Helstorfer den Auswärtssieg und ebenfalls die Staffelmeisterschaft, denn der erste Platz ist den Germanen in der Gruppe nun nicht mehr zu nehmen, was am Ende auch freudig gefeiert wurde.      

Durch die Corona bedingten Regeländerungen in diesem Jahr werden die Germanen allerdings trotz des erreichten 1. Platzes in ihrer Staffel nicht in die nächsthöhere Klasse aufsteigen. Den Mannschaften war es vom TNB (Tennisverband) zu Saisonbeginn freigestellt, wer im Wettbewerb gegeneinander antritt oder wer, ohne Konsequenzen fürchten zu müssen, zurückzieht. Diese spezielle Meisterschaft der Helstorfer (im neuen Modus mit Hin- und Rückspiel) ist also nur „gefühlt“, aber deswegen nicht weniger wert. Das gesamte Team (inkl. der an diesem Tag verletzten oder verhinderten Spieler) hat starke Leistungen gezeigt. Besonderen Dank gilt auch „Manager“ Peter Klinke, der immer moralisch unterstützend dabei ist und ggf. auch mal die Spieler nach einem Auswärtserfolg sicher nach Hause bringt…!

Die Badelatschen sind da

Endlich sind sie eingetroffen. Aber das Warten hat sich gelohnt. Die Badelatschen mit dem Germania Helstorf Wappen sind angekommen und werden am Sonntag zwischen 14.15 Uhr und 17.00 Uhr am Sportheim in Helstorf verteilt.

Heimspiel der Herren

Sonntag finden zudem noch die Heimspiele der I. und II. Herren statt. In unüblicher Reihenfolge startet die I. Herren mit dem Heimspiel gegen TUS Seelze um 14.00 Uhr. Im Anschluss des I. Herren Spiels nimmt es dann die II. Vertretung aus Helstorf mit dem Gast vom SC Wedemark II auf.

Bitte beachtet die Corona Richtlinien auf dem Sportplatz und  bringt Euch eine Sitzgelegenheit mit.

Wir suchen dich als Verstärkung für unser Team! 

Einsteiger, Fortgeschritten? Kein Problem, hier kommt jeder auf seine Kosten! Eine Mannschaft spielt bereits auf höherem Niveau in der Bezirksklasse, während die zweite Mannschaft, ideal für Einsteiger, in der Kreisliga Spielerfahrung sammelt. Wenn du also Lust auf Volleyball hast und Teil eines leistungsfähigen, lustigen und sportlichen Teams werden willst, melde dich gern unter den genannten Adressen. Gerne kann auch vorher ein Probetraining vereinbart werden

Um dir einen Überblick zu verschaffen, schau auch gerne bei unseren Social Media Kanälen vorbei.

Follow us here! Instagram

Like us here! Facebook

Wir freuen uns auf dich!

Tessa Bode

Volleyball Flyer 2020

Die ersten Punktspiele liegen hinter uns, die ersten blauen Flecken und Wehwechen sind vorhanden und wir blicken zurück auf ein spannendes Wochenende. 😇
Einen hohen Sieg der ersten Damen, ein bis zum Schluss spannendes Spiel inklusive Sieg der ersten Herren und leider zwei unnötig hohe Niederlagen der 2.Damen zuhause und der 2. Herren auswärts.
<I. Damen>
Die Worte des Trainerduos Folta und Brink zum Spiel:
Ein gelungener Auftakt
Das war sehenswert! Die Frauen der 1. Mannschaft präsentierten sich im ersten Meisterschaftsspiel
nicht nur treffsicher, sondern überzeugten mit hoher Laufbereitschaft, schnellen Kombinationen,
tollem Zusammenhalt und dem Willen jeden Zweikampf zu gewinnen.
Von Anfang an merkte man jeder Spielerin an, hier und heute, gibt es nur einen Sieger - und das sind
WIR.
In der 14. Minute vollendete Rebecca Kusch zum 1:0 - nach Flanke durch Janka.
Nur drei Minuten später revanchierte sich Becci und legte für Janka auf, die zum 2:0 Einschub. Weiterhin spielten wir uns Chancen raus und hielten das Tempo hoch. Dem Gegner aus
Hoyerhagen/ Eystrup/ Duddenhausen, wurde es durch die starke läuferische Leistung der gesamten
Mannschaft schwergemacht. In der 40 Min. netzte Janka Keffel, nach einer sehenswerten
Kombination mit Jennifer Brink, ein. Mit dem Stand von 3:0 ging es dann in die Halbzeitpause.
In den nächsten 45 Minuten änderte sich nichts von der Einstellung der Germaninnen, sie spielten mit- und füreinander. Die Härte der Zweikämpfe nahm zu, aber auch das hielt uns nicht auf.
So köpfte wieder Janka in der 71 Minute nach einem Freistoß von Laura Kursawe zum 4: 0 ein. Unsere Fenja Laslavic (Ena) trug sich erstmals in die Liste der Torschützen ein, nach Ablage von Jenny und einem schönen Schuss aus dem Halbfeld senkte sich der Ball am langen Pfosten ins Tor. Neuzugang Saskia Stoffregen konnte sich in der 90 Minute, nach Zuspiel von Jessica Kaiser im Laufduell durchsetzen und machte mit dem 6:0 den Endstand fest.
Ein verdienter Sieg, an dem jede Spielerin großen Anteil hat
Genau das müssen wir mit in die nächsten Spielen nehmen und uns dafür belohnen.
Das wir es können, haben wir heute eindeutig gezeigt.
 
<I. Herren>
SG Mardorf/Schneeren – SV Germania Helstorf 2-3
In einem spannenden Spiel konnten die Helstorfer Germanen 3 Punkte aus der Seeprovinz Mardorf entführen. Die mit hohem Tempo geführte Partie wurde durch 2 Tore von Jonas Bode und einem Treffer von Martin Enge entschieden. Bewundernswert war dabei die Entschlossenheit der Mannen aus Helstorf. Auch nach dem zwischenzeitlichen Rückstand in Höhe von 1:2 gaben sich die Helstorfer nicht auf und erzielten die beiden letzten Tore erst wenige Minuten vor Ende der regulären Spielzeit.
<II. Damen>
Bei bestem Wetter empfingen wir die Damen aus Schwüblingsen.
Unsere Gäste mussten sich in diesem Jahr leider wegen Personalmangel aus der Bezirksliga abmelden, somit war für uns schon klar, dass dies eine harte Nummer werden wird.
Dennoch standen wir mutig und entschlossen dem entgegen, konnten Paroli bieten und den Damen aus Schwüblingsen das Spiel ziemlich schwer gestalten.
Leider lag das Glück dann aber bei den Gästen und sie konnten zur Halbzeit mit 2:0 in Führung gehen.
Die zweite Halbzeit begann dann aber deutlich für uns und wir haben uns mehrere Torchancen erarbeitet. Nur der erfolgreiche Abschluss sollte nicht gelingen....🙄
Somit wurde gerade in den Schlussminuten dann deutlich, dass im letzten Jahr noch ein Unterschied von drei Klassen zwischen uns gelegen hatte.
Das Endergebnis von 0:6 war dann aber deutlich zu hoch und hat nicht das wiedergeben, was wir gezeigt haben.
Nun heißt es Mund abputzen und weiter geht's.
Besonders dank nochmal an Franzi , die uns an dem Tag tatkräftig unterstützt hat.
<II. Herren>
Das Spiel der 2.Herren hatte, ebenso wie für die 2.Damen, keinen schönen Start in die Saison. Denn vor dem Spiel konnte man schon in dem von den Gegnern mit Leben gefüllten Liveticker lesen:
FAUXPASS-Sauberer Start in die Saison. Die Gäste vergessen ihre Trikots, der Anpfiff verzögert sich.
Nachdem die Tasche samt Trikots dann den Weg nach Elze fand, wurde sie von beiden Seiten mit Applaus empfangen und das Spiel mit 30 Minuten Verspätung angepfiffen.
Schnell wurde klar, dass die Blau Gelben heiß sind und unseren Jungs nichts schenken würden. Diesem Druck hielt die Startelf anfangs Stand und knickte leider in der 18. Minute durch das 1:0 der Heimmannschaft ein.
Und läuft es schonmal scheiße - dann richtig. Der Gegner nutze also seine Chancen und erhöhte bis zur Halbzeitpause auf 3:0. Nach dieser Pause zeigten die Jungs dann, dass mit ihnen nicht zu spaßen ist und starten einige gute Angriffe auf das Tor der Elzer. Dieser Einstellung stand auch das 4:0 nicht entgegen. So kam es, dass sie dem Gegner keine "Zu-O-Kiste" gönnen wollten und das wohl verdient 4:1 erzielten. Dieses kam leider zu spät, um das Spiel noch zu drehen. Der Endstand zeigte dann, nach einer unnötigen gelb - roten Karte in der 80. Minute, 5:1. Schade, aber nächstes Mal wirds besser Jungs! Ihr könnt das!
Diese Zusammenfassung aller Spiele des Wochenendes wird es jetzt jeden Dienstag um 11Uhr geben. Sagt uns doch mal was ihr davon haltet :) Ich freue mich immer über Kritik und/oder alle anderen Anmerkungen!
LG eure Pressewartin 💙