Herzlich Willkommen!

auf der Internetseite des SV Germania Helstorf e.V. von 1923!

 40


 

„Kuddel-Muddel“ – Tennis Turnier am 01.05.2011

Liebe Tennisfreunde,

es ist bald wieder soweit, in 4 Wochen geht es los. Am Sonntag den 01.05.2011 startet der Tennisverein mit dem traditionellen „Kuddel-Muddel“-Turnier in die neue Spielzeit. Der Name ist Programm…in lockerer Runde wird gespielt, ob Jung oder Alt, ob Mann oder Frau, ob Mitglied oder „Schnuppergast“…jeder Interessierte ist gerne gesehen, der der gelben Filzkugel hinterher jagen will! Los geht es um 10.00 Uhr!

Die offizielle Einladung findet ihr hier: Tennis/kuddelmuddel_2011.pdf

SMS 2011 / Info: Umbaumaßnahmen am Sportgelände

Stand: 28.03.2011

1.)

Am letzten Wochenende wurden die abgesägten Baumstümpfe freigegraben und mit "schwerem Gerät" (Radlader von Achim Krumwiede) rausgezogen - Vielen Dank Achim und Helmut für eure Unterstützung, alleine hätten wir es nicht geschafft!!!

2.)

Zudem wurde bereits in der vorherigen Woche der neue Brunnen für die Bewässerungsanlage durch eine externe Firma fertiggestellt. Diese Hochleistungspumpe (Bohrtiefe 25m) liefert zukünftig das Wasser für die Bewässerung des A-Platzes und für die Tennisplätze!

3.)

An der Grillhütte wurde auch fleissig weitergearbeitet. Die Rückwand ist drin und die Ausfachungen wurden verputzt. Nun geht es an den Inennausbau, die ersten Rigipsplatten hängen schon. Es folgen die Elektik und der Wasseranschluss.

 

4.)

Auch der Innenausbau im Flur des Clubheims ist fast abgeschlossen. Erwin Fälchle arbeitet "in den letzten Zügen". Ab dem nächsten Wochenende kann tapeziert werden!

5.)

Matthias Liebigt hat unterdessen schon einmal angefangen die Holz-Außenfassade des Clubheims abzuschleifen!

 

 

 

Spartenversammlung Tennis

Am Do. 07.04.2011 um 20.00 Uhr findet die Spartenversammlung der Tennisabteilung im Clubheim statt.

Die Tagesordnung findet ihr hier: Einladung

Mit sportlichem Gruß

T. Blanke

Helstorfer Crossläufer auf Titeljagd

Auf den Kreis-Crossmeisterschaften in Garbsen waren Germanenläufer fleißige Titelsammler. Bei frühlingshaftem Wetter kehrten die Germanen mit sieben Einzel- und fünf Mannschaftstiteln nach Helstorf zurück. Dabei wurden mögliche Titel von Jonathan Haeuser (A-Jugend), Pascal Stasner (B-Jugend) und Jill Poeppler (W15), die durch vorherige Krankheit geschwächt an den Start gingen, nicht erreicht. Jonathan (700m, in 1:51 Minuten) und Pascal (700m in 1:51 Minuten und 2800m in 9:13 Minuten) liefen auf den Silberplatz und Jill (2000m in 7:46 Minuten) lief auf den  Bronzeplatz. Bei der B-Jugend  wurde Zeitgleich mit Pascal, Aaron Hadaschik Dritter (1:51 Minuten). Bei der A-Jugend wurde Alexandr Merk Dritter (1:55 Minuten) und Tim Killig Vierter (1:57 Minuten). Damit holten die A-Jugendlichen den Mannschaftstitel. Christiane Raufer startete im Cross-Sprint (700m) bei den Frauen und wurde in 2:09 Minuten Vize-Meisterin. Mit Petra Hothan (Fünfte in 2:40 Minuten) und Christiane Kayka (Sechste in 2:59 Minuten) holten sich die Frauen den Mannschaftstitel. In der Altersklasse W30 holte sich Christiane Raufer über die 2000m-Distanz in 8:23 Minuten den Titel. Tanja Bauersfeld wurde in dem Lauf Zweite in 10:23 Minuten. In der Altersklasse W40 sicherte sich Sandra Jakobus in 8:03 Minuten den Kreistitel. In der Altersklasse W45 wurde Ute Berg Zweite (8:13 Minuten), Doris Dannenberg Dritte (8:24 Minuten), Viola Brosch Vierte (8:45 Minuten) und Christiane Kayka belegte den 7.Platz in 9:55 Minuten. In der AK W50 lief Dorothea Diekmann in 9:21 Minuten auf den Silberplatz. In der Seniorinnenklasse W30-W50 errangen Sandra Jakobus, Christiane Raufer und Ute Berg den Mannschaftstitel. Den dritten Platz belegten Doris Dannenberg, Viola Brosch und Dorothea Diekmann. Den Mannschaftstitel im Cross-Sprint bei den Männern sicherten sich Florian Gunga (Dritter in 1:58 Minuten), Volker Banschbach (Sechster in 2:03 Minuten) und Robert Hartwig (Siebter in 2:12 Minuten). Bei den Senioren der AK W40 über 4700 Meter nahmen die Germanen das Zepter in die Hand und belegten die ersten Plätze. Es siegte Oliver Markworth (18:23 Minuten) vor Matthias Bansa (18:53 Minuten) und Björn Flohr (19:14 Minuten). Mit der Idealplatzierung holten sich diese drei Athleten auch den Mannschaftstitel. Frank Wedemeier wurde in der AK W45 Vierter (21:16 Minuten). Die AK ab M50 mussten 4000 Meter bewältigen. In der AK M50 wurde in 14:50 Minuten unangefochten Andreas Hadaschik Crossmeister. Hubert Diekmann lief in 20:40 Minuten auf den dritten Platz. In der AK M60 war Christian Schulz in  15:37 Minuten nicht zu schlagen. Erfreulich war der Auftritt des Nachwuchses. Paula Reinstorf (Schülerin W9) lief über 1400 Meter in 6:07 Minuten auf den hervorragenden Silberplatz. Luca Bansa (Schüler M9) lief überragend die 1400 Meter und holte den Titel mit großem Vorsprung in 5:34 Minuten. In der AK M11 war Julian Berg, über die gleiche Distanz, in 5:14 Minuten nicht zu schlagen. In der AK M12 über 1560 Meter belegten Lukas Skrube den 4.Platz in 6:13 Minuten und Nick Poeppler in 6:29 Minuten den 6.Platz. Manuel Hadaschik (M13) lief in 6:10 Minuten auf den 7.Platz. Nicolas Berg (M15) wurde Sechster über 2000 Meter in 7:15 Minuten. Bei den Schülerinnen W10 über 1400 Meter kam Maria Hadaschik als Siebte (6:31 Minuten) und Laureen Precht als Zehnte (7:08 Minuten) ins Ziel. In der AK W11 wurde Benita Hadaschik Zweite in 6:02 Minuten und Hannah Abel lief auf den 6.Platz in 6:17 Minuten. Rebekka Abel (W13) wurde über 1560 Meter Neunte in 6:47 Minuten. Im Cross-Sprint (700 Meter) der weiblichen Jugend B belegten Ronja Diekmann (2:30 Minuten) den zehnten, Loreena Hadaschik (2:35 Minuten) den zwölften und Lisa Rogalla (2:42 Minuten) den dreizehnten Platz.

Foto: Start Crosssprint B-Jugend Pascal (Nr. 203), Aaron (189)

 

Foto: Zieleinlauf, Platz 2 + 3

Foto: Senioren M40 / Oliver (196) Matthias (180), Björn (186)