Herzlich Willkommen!

auf der Internetseite des SV Germania Helstorf e.V. von 1923!

 40


 

Jugendfußballförderungskonzept des SV Germania Helstorf in Zusammenarbeit mit dem Fußballförderverein SV Germania Helstorf 2010 e.V. 

Zur Umsetzung eines neu geplanten Jugendfußballförderungskonzeptes der Jahrgänge 1999 – 2002, sucht die Jugendabteilung SV Germania Helstorf für die D – Junioren ( Jahrgang 1999/2000 ) und die E – Junioren ( 2001/2002 ) einen qualifizierten, möglichst lizenzierten Trainer auf Honorarbasis. Die bisherigen, erfahrenen Jugendtrainer des SV  Helstorf  (Jörg Stünkel  D – Junioren und Jürgen Szemjonneck  E – Junioren) werden Diesem als Trainerteam zur Trainingsgestaltung und Betreuung zur Verfügung stehen und für hohe Verlässlichkeit sorgen.

Der Schwerpunkt dieses neuartigen Projektes wird die ballorientierte Förderung des Spaßes am Fußball und die Persönlichkeitsentwicklung sein.

Geplant sind unter anderem ein Stadionbesuch bei Hannover 96, ein Trainingslager auf dem Gelände des Hamburger SV sowie weitere gemeinschaftliche Veranstaltungen ( Mannschaftsreise )

Die beiden Teams werden mit der Hilfe von Sponsoren einheitlich ausgestattet.

Für alle Jahrgänge werden gerne noch interessierte Kinder aller Jahrgänge  im Team aufgenommen und können so von der qualifizierten und hochwertigen Nachwuchsarbeit und  den umfangreichen Fördermaßnahmen profitieren.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse oder für Fragen, an den

 

SV Germania Helstorf 

Reinhold Hinz

Leiter Jugendfußball

Tel.: 05073-924994

Fax.: 05073-924995

Handy: 0171.3800415 oder

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

E-Junioren: SV Germania Helstorf : 1. FC Brelingen 4:1 (4:0)

Im Spiel gegen den 1.FC Brelingen konnten die Germanen im Gegensatz zur letzten Woche (Niederlage gegen SC Langenhagen) wieder auf Ihre bewährten Abwehrkräfte Jastin Haß, Ruven Eisermann und Marlon Schuseil zurückgreifen. Das machte sich gleich bemerkbar, der Ball wurde in der 10 min sauber hinten rausgespielt, landete bei Mittelstürmer Anton Stünkel, der nicht lange fackelte und mit links zum 1:0 vollendete.  Das 2:0  bereitete er ebenfalls vor, legte den Ball quer und Leon Koch konnte zum 2:0 einschieben. Mit einen Lupfer am herauslaufenden Torwart vorbei zum 3:0  und einen satten Flachschuß zum  4:0 konnte Anton Stünkel per Hattrick zur sicheren Pausenführung vollenden. Nach der Pause wurde durchgewechselt, der 1. FC kam auf und Keeper Finn Bartling konnte sich mehrmals auszeichnen. Im Anschluss an einen Eckball war aber auch er, bei einem abgefälschten Schuss machtlos.  Anton Stünkel und Ruven Eisermann scheiterten noch am starken Gästetorhüter und so blieb es insgesamt beim verdienten Heimsieg der Germania aus Helstorf. Ein Sonderlob von Trainer Jörg Stünkel ging an Leon Pfeifer, der ein tolles, fehlerfreies Spiel ablieferte.

„Kuddel-Muddel“ – Tennis Turnier am 01.05.2011

Liebe Tennisfreunde,

es ist bald wieder soweit, in 4 Wochen geht es los. Am Sonntag den 01.05.2011 startet der Tennisverein mit dem traditionellen „Kuddel-Muddel“-Turnier in die neue Spielzeit. Der Name ist Programm…in lockerer Runde wird gespielt, ob Jung oder Alt, ob Mann oder Frau, ob Mitglied oder „Schnuppergast“…jeder Interessierte ist gerne gesehen, der der gelben Filzkugel hinterher jagen will! Los geht es um 10.00 Uhr!

Die offizielle Einladung findet ihr hier: Tennis/kuddelmuddel_2011.pdf

SMS 2011 / Info: Umbaumaßnahmen am Sportgelände

Stand: 28.03.2011

1.)

Am letzten Wochenende wurden die abgesägten Baumstümpfe freigegraben und mit "schwerem Gerät" (Radlader von Achim Krumwiede) rausgezogen - Vielen Dank Achim und Helmut für eure Unterstützung, alleine hätten wir es nicht geschafft!!!

2.)

Zudem wurde bereits in der vorherigen Woche der neue Brunnen für die Bewässerungsanlage durch eine externe Firma fertiggestellt. Diese Hochleistungspumpe (Bohrtiefe 25m) liefert zukünftig das Wasser für die Bewässerung des A-Platzes und für die Tennisplätze!

3.)

An der Grillhütte wurde auch fleissig weitergearbeitet. Die Rückwand ist drin und die Ausfachungen wurden verputzt. Nun geht es an den Inennausbau, die ersten Rigipsplatten hängen schon. Es folgen die Elektik und der Wasseranschluss.

 

4.)

Auch der Innenausbau im Flur des Clubheims ist fast abgeschlossen. Erwin Fälchle arbeitet "in den letzten Zügen". Ab dem nächsten Wochenende kann tapeziert werden!

5.)

Matthias Liebigt hat unterdessen schon einmal angefangen die Holz-Außenfassade des Clubheims abzuschleifen!