www.svg-helstorf.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Erfolgreiche Germanenathleten

E-Mail Drucken PDF

Erfolgreiche Germanenathleten 

Auf den in Neustadt veranstalteten Landesmeisterschaften der Langstaffeln und der Langstrecken konnten sich die Helstorfer Athleten gut in Szene setzen. Die männliche Jugend U20 belegte mit der 3x1000m-Staffel, in der Startfolge: Aaron Hadaschik, Jonathan Haeuser und Pascal Stasner, in 8:08,41 Minuten den 4.Platz. Da die Staffel gleichzeitig für den Bezirk gewertet wurde, errangen die drei Jugend-lichen den Bezirksmeister-Titel. Die 3x800m-Frauenstaffel der STG Burgdorf-Helstorf-Garbsen, mit der Startläuferin Christiane Raufer, wurde in 7:05,58 Minuten Vize-Landesmeister und unterbot mit der Zeit erheblich die Qualifikationszeit für die Deutschen Meisterschaften. Mit Melanie Koch (Burgdorf) und Isabell Artmann (Garb-sen) wurde außerdem der Bezirkstitel geholt. Im gleichen Lauf lief eine nur aus Helstorfer W40/45 Seniorinnen besetzte Staffel in 8:04,08 Minuten auf den 4.Platz. Mit dieser Zeit haben die drei Seniorinnen gute Chancen, sich auf den Deutschen Senioren-Meisterschaften in Erfurt ganz vorne zu platzieren. Die Staffel lief in der Reihenfolge: Susanne Reinstorf, Sandra Jakobus und Frauke Albrecht. In der Bezirkswertung belegten sie den Bronzeplatz. Bei den 4x400m-Staffeln der Männer wurden nur die Bezirksmeister ermittelt. Die Helstorfer waren mit einer Senioren-Staf-fel gemeldet, die sich in dem Männerfeld achtbar behaupten konnte. In der guten Zeit von 3:56,72  Minuten holten sich: Karsten Stöbener, Jürgen Langreder, Volker Banschbach und Matthias Bansa die Vize-Bezirksmeisterschaft.

Zwei Helstorfer Senioren waren für den 5000m-Lauf gemeldet. Den Landestitel in der Altersklasse W50 holte sich Doris Dannenberg, in der guten Zeit von 22:07,02 Minu-ten. Auf den Bronzeplatz lief Andreas Hadaschik (M50) in 18:40,74 Minuten.

Zwei Helstorfer Marathoniken bewältigten mit achtbaren Erfolgen ihre Läufe. Beim Airportrun in Langenhagen liefen Dr. Rudolf Lohmann (M60) auf den 5.Platz im Halb-marathon (1:47:08 Stunden) und Peter Homann (M65) belegte in 1:50:00 Stunden den Bronzeplatz. Beide Senioren starteten auch auf dem 7. Darß Marathon. Für die Marathonstrecke war Dr. Rudolf Lohmann gemeldet. In seiner Altersklasse lief er in 3:48:10 Stunden über die Ziellinie und wurde Zweiter. Auf der Halbmarathon-Distanz war Peter Homann unterwegs. Auch er kam in seiner Altersklasse als Zweiter ins Ziel und benötigte 1:48:46 Stunden für diese Strecke. 

Foto: Siegerehrung BM, 3x800m-Staffeln, auf Platz1 von links: Melanie Koch, Isabell Artmann, Christiane Raufer; auf Platz 3 Susanne Reinstorf, Sandra Jakobus, Frauke Albrecht


4x400m-Staffel von links: Trainer, Matthias Bansa, Volker Banschbach, Jürgen Langreder, Karsten Stöbener



Bezirkstitel für Geena Wessling und Pascal Stasner

Mit großer Beteiligung waren die Germanen zur Bahneröffnung nach Garbsen gereist

und kehrten mit tollen erfolgen zurück. Auf den Hürdenstrecken und 800m waren für einige Altersklassen die Kreis- und Bezirksmeisterschaften ausgeschrieben. In der U16 weiblich lief Geena Wessling die 300m Hürden in 49,18 Sekunden mit großem Vorsprung zum Sieg, unterbot die Landesqualifikation und sicherte sich den Kreis- und Bezirkstitel. Jill Poeppler lief in der U18 weiblich die 400m Hürden und 3 Stunden später die 100m Hürden. In beiden Disziplinen wurde sie Vize-Meisterin im Kreis und Bezirk. Für die 400m Hürden benötigte sie 68,84 Sekunden und unterbot mit der Zeit die Landesqualifikation. Die 100m Hürden lief sie in 17,04 Sekunden. Nele Langreder war nach langer Wettkampfpause in der U20 weiblich über 100m Hürden am Start. In 17,46 Sekunden wurde sie Vizemeisterin im Kreis und Bezirk. Eine Domäne der Helstorfer U20 männlich wurden die 800 Meter. Pascal Stasner holte sich den Bezirkstitel in 2:04,23 Minuten, nur einen Wimpernschlag dahinter lag Jonathan Haeuser in 2:04,24 Minuten. Dritter wurde Aaron Hadaschik der 2:04,37 Minuten benötigte. Auf den 5.Platz lief Alexander Merk in 2:07,57 Minuten. In der Klasse U18 männlich belegte Nicolas Berg im Bezirk den 5.Platz in 2:24,76 Minuten. Im Rahmen-programm erreichten die Jüngsten hervorragende Ergebnisse. Lena Reinstorf (W8) lief mit einer tollen 800m-Zeit von 3:19,30 Minuten als Siegerin über die Ziellinie.

Ihre Schwester Paula (W10) wurde in ihrem Lauf Sechste in 3:07,80 Minuten. In der Altersklasse W11 wurden Friederike Fachmann (16./3:24,26), Theresa Schalwig (17./3:28,98), Laureen Precht (18./3:30,16). Hanna Abel (W12) lief in 2:50,06 Minuten auf den 2.Platz. Erste wurde Laureen Wessling (W13) in 2:35,24 Minuten. In der Klasse M12 belegten Julian Berg in 2:44,53 Minuten den 2.Platz, Sechster wurde Kevin Pawlik (3:04,09) und  als Achter kam Bjarne Möller (3:07,25) ins Ziel. Luca Bansa (M10) musste 1000 Meter bewältigen, die er in 2:50,41 Minuten durchlief und als Vierter ins Ziel kam. Der Senior Andreas Hadaschik (M 50) lief bei den Männern die 3000m in 10:53,49 Minuten und wurde Vierter.

 

Foto: Die Jüngste im Helstorfer Team bei der Siegerehrung: Lena Reinstorf