Herzlich Willkommen!

auf der Internetseite des SV Germania Helstorf e.V. von 1923!

 40

D-Junioren mit Kantersieg!

2. KK. Staffel 1:   SV Germania Helstorf - SC Steinhude  15 : 1   (  6 : 1 )

Gegen den Gegner aus Steinhude landeten die Germanen einen nie gefährdeten Kantersieg. Das Förderkonzept  mit dem ehem.  NFV - Stützpunkttrainer C. Kammann trägt erst Früchte, was die Kinder an Kampfgeist, Spielfreude und klug vorgetragenen Spielzügen zeigten, war absolut bemerkenswert. Bei Dauerregen,  fiel kurioserweise gleich nach einem langen Abschlag der Steinhuder das 0 : 1 . Von da an ging es aber nur noch in eine Richtung, Jeret Heierhorst mit einem überlegtem Kopfball nach Bananenflanke von Niki Voy erzielte den schnellen Ausgleich. Anton Stünkel mit Doppelschlag aus kurzer Distanz, jeweils nach toller Vorarbeit von Leon Koch brachte die Germania mit 3 : 1 in Führung. David Price nahm in der 20 min den Ball nach einem Abpraller volley und versenkte Ihn aus 20 m  zum 4 : 1 im rechten Eck. J. Heierhorst nach Solo und Niki Voy mit platzierten Linksschuß erhöhten zum Halbzeitstand von 6 : 1.  In der 2. Hälfte erhöhten die Germanen sogar noch die Laufbereitschaft, was zu weiteren, zum Teil schön rausgespielten Treffern führte. Weitere  Torschützenliste waren D. Price ( 2 x ) A. Stünkel ( 2 x ) N. Voy ( 2x) J. Heierhorst , L. Koch und Jastin Haß  . Aufgrund des Dauerregens erklärte sich ein Fan der Mannschaft nach dem Spiel spontan bereit, den erfolgreichen Germanen einen Satz Regenjacken zu sponsoren. Auch  das nächste Highlight in Sachen Kameradschaft steht  an. Am 02.10.11 werden die Germanen gemeinsam das Bundesligaspiel Hannover 96 – gegen Werder Bremen besuchen.

Germanen verteidigen Landestitel!

Auf den Landesmeisterschaften im Fünfkampf, die am Sonntag in Stuhr stattfanden, haben die Senioren der Altersklasse M40/M45 ihren im letzten Jahr errungenen Titel verteidigt. Die Mannschaft ging geschwächt in den Wettkampf, da der erfolgreichste Athlet, Matthias Bansa, sich beim Zehnkampf verletzt hatte. Aber die drei angetretenen Athleten, Jürgen Langreder, Volker Banschbach und Björn Flohr, erwiesen sich als Kämpfer und holten mit 5798 Punkten den Titel.

In der Einzelwertung der AK M45 holte Jürgen Langreder mit 2524 Punkten Bronze. Nach vier Disziplinen lag er mit über 100 Punkten Rückstand auf dem sechsten Rang. Aber im 1500m-Lauf schob er sich mit einer tollen Laufleistung auf den Bronzeplatz. Seine Einzelleistungen: 200m-Sprint / 26,96s; Weitsprung mit pers. Bestleistung / 5,02m; Sperrwurf / 28,66m; Diskus / 20,46m; 1500m / 5:10,97 Minuten (Bestleistung). In der AK M40 belegte Volker Banschbach mit 1698 Punkten ebenfalls den Bronzeplatz. Seine Einzelleistungen: 200m / 27,41s; Weitsprung / 4,31m; Sperrwurf / 20,53m; Diskus / 16,64m; 1500m / 5:40,63 Minuten. In der gleichen Altersklasse wurde Björn Flohr mit 1576 Punk-ten Vierter. 200m / 32,06s; Weitsprung / 4,01m; Sperrwurf / 24,30m; Diskus/ 23,25m; 1500m / 5:33,84 Minuten.


Foto 0121: von links, Volker Banschbach, Björn Flohr, Jürgen Langreder

Foto 0123:             , Jürgen Langreder, Volker Banschbach, Björn Flohr

3. Platz bei der Tennis Stadtmeisterschaft 27./28.08.2011!

in diesem Jahr konnten wir wieder eine Mannschaft für die Tennis-Stadtmeisterschaften melden. Wie dem angefügten Zeitungsartikel entnommen werden kann, haben wir den 3. Platz von 5 Mannschaften belegt.

Herzlichen Glückwunsch an:

das Damen-Doppel: Elke Röthig u. Sandra Peters (Aushilfe vom Tennisclub Scharrel)

das Mixed: Barbara Schmidt u. Bernd Stache und

das Herren-Doppel: Markus Schultze u. Sascha Sauer

Es wurde berichtet, dass es ein sehr schönes Turnier war, bei dem am Rande auch darüber gesprochen wurde, ob wir, der SV Germania Helstorf, es evt. 2013 ausrichten könnten (2012 ist Blau-Weiß Neustadt der Ausrichter). Das wäre meines Erachtens sehr wünschenswert, sodass wir auf der nächsten Versammlung über eine Bewerbung sprechen sollten.

Ein schönes Ziel wäre es, wenn wir dazu den 3. Platz wieder in Betrieb nehmen zu könnten. Aufgrund des starken Zulaufs an Jugendlichen und Herren (30) wäre dies bereits zum kommenden Jahr zu empfehlen.

Viele Grüße

Thomas Blanke

Trainingslager D- und E-Junioren!

Die D- und E- Junioren Fußballer des SV Germania Helstorf bezogen vom 26. – 28  August ein Trainingslager in Preußisch Oldendorf  im Teutoburger Wald.

Nach der Ankunft bezogen die Jungs erstmal Ihre Zimmer und besichtigten aufgeregt die Unterkünfte Ihrer Mitspieler und Trainer. Trainingssachen wurden ausgepackt und mit einigen Mühen und auch Hilfe der „Großen“, die Betten bezogen.  Wer nun dachte, man könne jetzt bereits Krökeltische und den Billardtisch im Freizeitbereich nutzen, sah sich getäuscht, die 1. Einheit für unsere Truppe stand an. Auf der gepflegten Sportanlage wurde bis zum Einbruch der Dunkelheit fleißig an Technik und Spielverständnis gefeilt, dann ging es zurück in die Sportpension Pirol, Duschen und Abendessen. Nach einem aufregenden Tag mit Schule, Anreise, Training usw. wunderte sich keiner, dass alle Jungs pünktlich um 21.00 im Bett lagen , selbst im Zimmer mit den 5 kleinen Quasselstrippen,  kehrte nach einer Käferjagd schnell Ruhe ein. Trainer und Betreuer konnten sich nun noch in gemütlicher Runde, die eine oder andere Anekdote vom Almwirt Waldemar anhören, der die Pension seit 30 Jahren betreibt und schon einige Sportgrößen in seinem Hause begrüßen konnte (z.B. Udo Lattek und Bernhard Dietz). 

Am Samstag ging es bereits um 8. 00 Uhr zum Waldlauf in der herrlich gelegenen Gegend der sogenannten preußischen Schweiz. Frisch geduscht gab es für die Kicker ein ausgiebiges Frühstück und dann war auch schon wieder Treffen angesagt, zur nächsten Trainingseinheit. Die kleinen Germanen trainierten konzentriert und sehr fleißig und so verging der Vormittag auch wie im Fluge. Aufgrund der unsicheren Wetterlage ging es dann am Nachmittag in die Mehrzweckhalle, wo ein großes Spaßturnier mit allen Kindern, Trainern und Betreuern auf dem Programm stand. Manch Vater zeigte ungeahnte Talente und nebenbei wurden eifrig die Zwischenstände der Fußballbundesliga verfolgt und mit viel Spaß und Freude ging auch der  Nachmittag zu Ende. Nach der ARD – Sportschau mit aktuellen Berichten der Bundesliga und einem gemeinsamen Grillabend brach die Mannschaft am Abend zu einer Nachwanderung auf, Trainer Christian Karmann erzählte im Wald einige Gruselgeschichten und einige Jungs waren scheinbar heilfroh als sie wieder in der Pension waren. Krökeln und Billardturniere rundeten einen tollen, erlebnisreichen Samstag ab. Am Sonntag hieß es dann Abschied nehmen von Waldemar und der schönen Sportpension Pirol. Um 11.00 Uhr stand zum Abschluss des Trainingslagers ein Freundschaftsspiel gegen den Kreisligisten Preussen Espelkamp an . Gegen den körperlich und altersmäßig deutlich überlegenden Gegner hielten die Jungs in den ersten 20 min super mit, dann machten sich aber die Anstrengungen des Lagers bemerkbar und man unterlag noch deutlich mit 1 : 8, was aber der Stimmung keineswegs schadete. Man verabredete sich mit den netten Espelkampern  gleich zu einem Rückspiel und lud die Truppe gleich zum vereinseigenen Hallenturnier im Winter ein. Gegen Mittag trat man dann erschöpft aber glücklich, mit vielen schönen neuen Eindrücken die Heimreise an. Alle Teilnehmer hatten in den 3 Tagen große Freude und viel Spaß, man war sich einig, schnellstmöglich wieder in ein Trainingslager zu reisen. Alle Teilnehmer möchten sich noch mal recht herzlich bei allen Sponsoren bedanken, die dieses Camp möglich gemacht haben. Nach dieser optimalen  Vorbereitung kann nun die neue Saison starten.

Bilder:

{gallery}Jugendfussball/2011/TLagerE{/gallery}