www.svg-helstorf.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Selbstbewußt in die neue Saison

E-Mail Drucken PDF

Per Inserat in der NZ suchten die jungen Volleyballerinnen des SV Germania Helstorf einen neuen Trainer, da das bisherige Trainergespann aus zeitlichen Gründen bzw. wegen Umzug nicht mehr zur Verfügung stand. Die Suche endete erfolgreich: mit Daryusch Deihim aus Eilvese, der bereits die Mixed-Mannschaft des TSV Schneeren trainiert, konnte ein engagierter Übungsleiter verpflichtet werden. Unterstützt wird Deihim von Co-Trainer Jonas Bode.

Trotz des Ausfalls von zwei Leistungsträgerinnen (einjähriger Amerika-Aufenthalt bzw. Fußbruch), der durch den erfolgten Neuzugang von zwei Spielerinnen kompensiert werden soll, geht die Mannschaft mit Optimismus in die bevorstehende Kreisligasaison. Die ersten Heimspiele bestreiten die Germaninnen am 28.10. ab 15 Uhr in der Helstorfer Sporthalle gegen den TSV Egestorf II und TuS Wettbergen. Über Zuschauer würden sich die jungen Spielerinnen sehr freuen.

Wer Spaß am Volleyballsport hat ist herzlich zu 'Schnupperstunden' jeweils mittwochs von 20-22 Uhr oder freitags von 18-20 Uhr eingeladen. Gleiches gilt für den Erwachsenenbereich, in dem dienstags und freitags von 20-22 Uhr trainiert wird.

Das Volleyball-Nachwuchsteam des SV Germania Helstorf bedankt sich beim Sachverständigenbüro Litinski, das Gutachten aller Art im Kfz-Bereich anfertigt, für die Ausrüstung der Mannschaft mit neuen Trikots.

Auf dem Foto (von links):

stehend: Co-Trainer Jonas Bode, Ricarda Wolf, Kira-Marie Löbl, Laura Claus, Tessa Bode, Debbie Wunderlich, Julia Litinski, Lisa Bruns, Sabrina Schewe, Pia Rabe, Abteilungsleiterin Kirsten Bruns, Sponsor Daniel Litinski; knieend: Trainer Daryusch Deihim und Mannschaftsführerin Elisa Bockelmann. Es fehlt: Daniela Wiora.