www.svg-helstorf.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Helstorfer Herren-30 feiern Aufstieg in die Bezirksliga!

E-Mail Drucken PDF

Es war spannend bis zum Schluss! Die Helstorfer Tennis Herren-30 machen den Aufstieg am letzten Spieltag perfekt! Gegen den VSV Hohenbostel konnten die Germanen am vergangenen Sonntag einen 5:1 Auswärtssieg feiern und steigen damit von der Regionsliga in die Bezirksliga auf.

Trotz des am Ende doch recht deutlichen Ergebnisses, war dieser Vergleich mit dem starken VSV eine Begegnung auf Augenhöhe. Der an Eins gesetzte Mark Schumacher verlor sein Einzel, nach guter kämpferischer Leistung, knapp mit 6:7 und 4:6. Gewohnt sicher und souverän setzte sich dagegen Sascha Sauer an Position 2 mit 6:2 und  6:3 gegen seinen Gegner durch. Markus Koenemann-Schultze (6:3/5:7/10:4) und Thomas Blanke (6:4/2:6/10:5) konnten ihre Einzel mit einer tollen Leistung gegen starke Gegner erst im Match-Tie-Break für sich entscheiden. Nach den vier Einzeln stand es somit 3:1 für die Helstorfer. Ein einziges, siegreiches Doppel hätte also für den Gesamtsieg und den Aufstieg in die Bezirksliga ausgereicht. Sollten aber beide Doppel verloren gehen, so wären weder der VSV noch die Germanen aufgestiegen und der TSV Berenbostel hätte das Rennen gemacht. Betreuer Peter Klinke und der angeschlagene Björn Schumacher fieberten auf der Tribüne mit jedem Punkt der Teamkameraden mit und konnten, nach der bisher besten Saisonleistung der Helstorfer, am Ende sogar beide siegreichen Doppel von Mark Schumacher/Sascha Sauer (7:5/6:2) und Markus Koenemann-Schultze/Thomas Blanke (6:3/6:3) bejubeln. 

Auch die in diesem Jahr erst neu formierte Helstorfer Herren-40 konnte am letzten Spieltag noch einmal einen 5:1 Sieg einfahren. In der Besetzung: Thomas Blanke, Josef Thanscheidt, Joachim Schumacher und Dirk Hannemann gewannen die Germanen bereits am Samstag gegen Ramlingen/Ehlershausen III in der Regionsklasse. Nur Josef Thanscheidt musste sich leider, trotz guter kämpferischer Leistung, im Einzel knapp geschlagen geben. Alle anderen Einzel und Doppel wurden gewonnen und so belegen die Helstorfer am Ende der Saison einen guten 4. Platz in der Tabelle. 

Die Damen-40 der Helstorfer mussten sich dagegen, ebenfalls bereits am Samstag, im letzten Saison-Spiel gegen den TSC Isernhagen-Süd mit 2:4 geschlagen geben. In der Aufstellung: Barbara Schmidt, Claudia Adam, Petra Blanke, Christiane Hannemann lagen die Damen bereits nach den Einzeln mit 1:3 zurück. Nur Christiane Hannemann gewann ihr Spiel, Petra Blanke musste dagegen leider schon im Einzel verletzt aufgeben. Ein Doppel, jetzt mit Elke Röthig anstelle Petra Blanke, konnte zwar noch gewonnen werden, aber zu einem Unentschieden im Gesamtergebnis reichte es dann nicht mehr. Trotz dieser Niederlage erreichten die Helstorferinnen am Ende einen starken 3. Tabellenplatz in der Regionsliga.