Julian Berg mit Bestleistung auf der Deutschen Meisterschaft

Mittwoch, den 16. September 2015 um 13:50 Uhr C. Horn News
Drucken

Auf der Deutschen Meisterschaft der Blockwettkämpfe in Lübeck steigerte Julian seine Bestleistung zum richtigen Zeitpunkt. Im Feld der M15-Schüler ging er in der Meldeliste auf den 16. Platz liegend in den Mehrkampf. Motiviert absolvierte er die fünf Disziplinen und verbesserte seine Bestleistung um 28 Punkte auf 2529 Punkte und lag damit am Ende auf dem 11. Rang. Erfreulich ist, dass Julian diese Leistung trotz einer leichten Erkältung erreichte. 

Trainer Horn freute sich besonders über die Bestleistung im 80m-Hürdensprint von 12,50 Sekunden und eine Verbesserung im Weitsprung auf 5,23 Meter. Im Sprint über 100 Meter büßte er leider in 12,74 Sekunden Punkte ein. Im 200g-Ballwurf lag er mit 48,50 Meter im normalen Bereich.

Sorge machte dem Trainer die leichte Verschnupfung im abschließende 2000m-Lauf, die eigentliche Stärke des Landeskaderathleten. In dem 19er Starterfeld lief er mutig mit und in 6:29,71 Minuten überquerte er die Ziellinie. Diese Zeit lag nur leicht über seine Bestzeit.

Nur über eines ärgerten sich Coach und Athlet ein wenig, Rang acht und damit ein Platz auf dem Podium, auf dem der Flensburger Timon Sellmer mit 2579 Punkten lag, wäre möglich gewesen, wenn Julian seinen 100m-Sprint mit an-nähender Bestzeit bewältigt hätte. Aber Rang elf mit persönlicher Bestleistung, in solch einem starken Teilnehmerfeld, ist doch eine tolle Leistung.