www.svg-helstorf.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Gold, Silber und Bronze für Germania!

E-Mail Drucken PDF

Auf den Deutschen Seniorenmeisterschaften in Zittau überzeugten die Helstorfer Athleten auf der ganzen Linie. Für den größten Erfolg sorgte die 4x100m-Staffel der M-50-Senioren. 

In der Teilnehmerliste standen sie mit ihrer gemeldeten Zeit an dritter Stelle und wurden als Mitfavoriten auf den Titel gehandelt. In dem Germanen-Quartett lief Carsten Schuh das Rennen an und übergab den Stab, gleichaufliegend mit der StG Weser-Ems, an Andreas Oppe, der die Position hielt und den Stab  Ted Spitzer in die Hand legte. Ted lief in der Kurve einen Vorsprung heraus und schickte Gert Deppe auf der Zielgeraden ins Rennen, der mit einem tollen Antritt den Vor-sprung vergrößerte und in 48,32 Sekunden als Sieger über die Ziellinie lief. Das Team der LG OVAG Friedberg-Fauerbach als Zweiter benötigte 50,10  Sekunden. Alle drei Wechsel waren optimal und trugen mit dazu bei, dass der Sieg in der guten Zeit erreicht werden konnte.

Das M40-Quartett war durch Verletzungsausfälle geschwächt, es lag in der Melde-liste an sechster Stelle. Wir hofften, dass diese Platzierung gehalten werden konnte. Trainer Claus Horn konnte den im Aufbautraining befindlichen M50-Senior, Heiko Tute, gewinnen als Startläufer einzuspringen. Diese Maßnahme hat sich gelohnt. Heiko lief an und konnte in der Spitzengruppe liegend, den Stab an Frank Sander übergeben, der sich in der Spitzengruppe festsetzte und den Staffelstab an Ingo Choina weiterreichte, der etwas an Boden verlor. Die Übergabe an Holger Geweke erfolgte an vierter Stelle liegend. Mit einem starken Finish lief Holger in 48,36 Sekunden auf den Bronzeplatz und verfehlte Silber um nur 0,16 Sekunden. Auch hier sorgten die guten Wechsel für diesen nicht für möglich gehaltenen Erfolg.

In der M50-Klasse lief Gert Deppe auf der 400m-Meter-Runde, in der guten Zeit von 55,65 Sekunden, auf den Silberplatz. Es siegte der übermächtige Berliner Roland Gröger in 52,54 Sekunden. Den Helstorfer Erfolg vervollständigten Ted Spitzer (56,96) und Andreas Oppe (57,19) auf den Plätzen fünf und sechs.

Im 200m-Sprint lief Gert Deppe in guten 25,10 Sekunden auf den sechsten Platz. Ted Spitzer (25,90), Carsten Schuh (26,05) und Andreas Oppe (26,19) demonstrierten auf den Plätzen neun bis elf die Helstorfer Breite.

Die einzige aus Helstorf gemeldete W50-Seniorin, Christiane Kayka, schlug sich achtbar. Im 800m-Lauf belegte sie in 2:53,92 Minuten den neunten Platz. Im 200m-Sprint lief sie mit neuer Bestzeit von 31,04 Sekunden auf den achten Platz.

Foto: v.li. Siegerehrung 4x100m "Gold" Ted, Gert, Andreas, Carsten

Foto: v.li. Siegerehrung 4x100m "Bronce" Ingo, Heiko, Frank, Holger

Foto: Siegerehrung  400m "Silber" für Gert 

Foto v.li. beide Staffeln, Ingo, Ted, Andreas, Carsten, Holger, Gert, Heiko (Frank fehlt)