www.svg-helstorf.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Bronze für die 4x100m-Staffel in Erfurt

E-Mail Drucken PDF

Sehr erfolgreich schnitten die Germanen auf den Deutschen Seniorenmeisterschaften in Erfurt ab. Die 4x100-Meter-Staffel der StG bei den M40/45-Senioren hatte das Ziel, im Endlauf in dem starken Teilnehmerfeld, einen Platz auf dem Siegerpodest  zu erreichen. 

Die LG Friedberg (44,75) und die StG Ostsee (46,59) waren nicht zu schlagen. Mit optimalen Stabwechseln wurde eine nicht für möglich gehaltene Steigerung erreicht. Mit einer Verbesserung von über einer Sekunde, auf 47,15 Sekunden konnte sich das Quartett freuen und belegte den erhofften Bronzeplatz. Die Staffel wechselte in der Reihenfolge: Sven Goslar, Matthias Bansa, Carsten Schuh und Frank Sander. Für einen Wehrmutstropfen sorgte die M50/55-Staffel, die als Titelaspirant galt. Heiko Tute lief als Startläufer bereits eine Führung heraus und wechselte auf Andreas Oppe, der den Stab an Ted Spitzer übergeben sollte. Ted lief zu früh an, so dass Andreas ihn nicht mehr im Wechselraum erreichte. Ted war unglücklich und nicht ansprechbar. Leider war damit  der Traum der Meisterschaft erledigt. Heiko Tute (M50) konnte sich mit seinen Einzelleistungen trösten, er holte den Titel im 400m-Hürdenlauf (62,23 Sekunden), wurde Vize-Meister über 100m-Hürden (15,47 Sekunden) und steigerte sich im 200m-Vorlauf von 25,02 Sekunden, auf 24,96  Sekunden im Endlauf und lag damit nur geringfügig hinter dem Dritten zurück. Matthias Bansa (M40) verbesserte sich im 400m-Lauf gegenüber der letztjährigen Platzierung um einen Platz, er lief in 55,66 Sekunden auf den sechsten Platz. Sven Goslar (M40) belegte auf der 800m-Distanz in 2:11,72 Minuten den dreizehnten Platz. 

Die U16+14 Athleten starteten in Gronau auf den Bezirksmeisterschaften im Blockwettkampf. Julian Berg (M14) bestätigte seine Vielseitigkeit und belegte im BWK-Lauf den ersten Platz. Seine Einzelleistungen: 100m/13,29 Sekunden, 80m-Hürden/14,84 Sekunden; Weitspr./4,55 Meter, 200g-Ball/48 Meter und mit Bestzeit im 2000m-Lauf/6:56,04 Minuten, die erreichten 2245 Punkte bedeuteten den Sieg. Enna Delaminsky (W14) wurde Dritte im BWK-Lauf mit 1902 Punkten. Ihre Einzelleistungen: 100m/14,58; 80m-Hü./16,93; Weitspr./4,04; Ball/28,00; 2000m/8:40,41. Rosalba Hojer W13)  war im BWK-Lauf U14 am Start und belegte mit 1598 Punkten den sechsten Platz. Ihre Einzelleistungen. 75m/12,46; 60m-Hü./13,49; Weitspr./3,31; Ballw./16,00; 800m/2:52,07 Minuten.   

Die Bezirksmeisterschaften 10km-Straße wurden in der Eilenriede in Hannover ausgetragen.

In der W35 belegte Manuela Leppin in 52:12 Minuten den 7.Platz. Sandra Jakobus (W40) lief 46,48 Minuten und wurde damit Dritte. In der gleichen Altersklasse belegte Susanne Reinstorf in 50,09 Minuten den vierten Platz. Damit erreichten die drei Seniorinnen in der Mannschaftswertung den 4.Rang. Bei den Senioren lief Jörn Vorwahl (M40) in 44:17 Minuten auf den 9. Platz, Oliver Markworth (M45) wurde in 44:05 Minuten Fünfzehnter und Sven Fachmann in der gleichen AK in 45:02 Minuten Sechzehnter. In der Mannschaftswertung M40/45 wurde der sechste Platz erreicht.   

Fotos: Deutsche Meisterschaften, Erfurt

Foto: Anzeigetafel 400m (Matthias)

Foto: Matthias nach dem Lauf

Foto: Anzeigetafel 4x100m-Staffel, M40/45

Foto: Anzeigetafel „Siegerehrung“

Foto: Siegerehrung, 3.Platz

Vorne von links: Sven Goslar, Frank Sander  Hinten v. links:   Matthias Bansa, Carsten Schuh