www.svg-helstorf.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Cross-Bezirksmeisterschaft in Helstorf

E-Mail Drucken PDF

Erfolgreiche Cross-Bezirksmeisterschaft in Helstorf 

Zum 6. Mal war die Leichtathletikabteilung der Germanen Ausrichter der Bezirksmeisterschaften im Crosslauf. Bei winterlichem Wetter wurden dem Organisationsteam schon in der Vorbereitung alles abverlangt. Aber mit Genugtuung konnte man feststellen, dass die Athleten, Trainer und mitgereisten Eltern voll des Lobes vom Umfeld und der Organisation der Veranstaltung waren. Von den 186 gemel-deten Athleten waren 158 Läufer am Start. Die Germanenläufer konnten ihre Titelansammlung erheb-lich erweitern.

Bei den Seniorinnen blieben von der W35-bis zur W55- Klasse alle Titel auf der 4600m-Strecke in Helstorf. Manuela Leppin W35 (20:53), Sandra Jakobus W40 (19:59), Frauke Albrecht W45 (19:46), Ute Berg W50 (20:16) und Dorothea Diekmann W55 (23:28) waren in ihren Altersklassen siegreich. Hinzu kamen in der AK W45 der 3.Platz von Susanne Reinstorf (21:17) und in der AK W50 der Vize-Titel von Doris Dannenberg (22:17). Auch in der Teamwertung sicherten sich die Seniorinnen die Titel.

In der W30-W45 Mannschaft waren es: Frauke Albrecht, Sandra Jakobus und Manuela Leppin. In der Mannschaft W50 und älter holten den Titel: Ute Berg, Doris Dannenberg und Dorothea Diekmann.

Bei den Senioren fehlten vier Läufer, die in Düsseldorf auf der Deutschen Hallenmeisterschaft am Start waren. Dazu im Anschluss mehr. Aber auch die Senioren waren erfolgreich. In der AK M40 wurde Björn Flohr (20:28) Vize-Meister. In der AK M45 liefen Volker Banschbach (20:47) auf den ach-ten und Sven Fachmann auf den neunten Platz. Mit der Mannschaft wurden die drei Läufer Vizemeis-ter. In der AK M50 wurde Andreas Hadaschik (17:37) Dritter und Hubert Diekmann (22:24) Zwölfter. Im Lauf der M60 kam Christian Schulz (20:11) als Vierter ins Ziel.

Auf der Mittelstrecke (3,2km) der männlichen Jugend U20 liefen Aaron Hadaschik 11:25) auf den vierten, Marc Poeppler (12:38) auf den sechsten und Alexander Merk (13:39) auf den achten Platz. Mit

der Mannschaft wurden sie Erster. Im Lauf der m.Jgd. U18 lief Nicolas Berg (13:35) auf den 7. Platz.

Auf der Mittelstrecke der weibl. Jugend U20 holte sich Loreena Hadaschik (15:08) den Meistertitel. Bei der weibl. Jugend U16 wurde im Lauf der W14 Jette Bittenbinder (12:24) Vierte und Neele Fachmann im Lauf der W15 (11:40) ebenfalls Vierte.

In den Rahmenwettbewerben waren die Nachwuchsläufer der Germanen auf der 1,6km-Strecke recht erfolgreich. In der AK W8 wurde Laura Bansa  (7:29) um 2 Sekunden geschlagen und wurde Zweite.

In der AK W9 siegte Lena Reinstorf (6:39) und Floria Hojer (7:59) wurde Zweite. In der AK W11 liefen Paula Reinstorf ((6:20) auf den zweiten und Maria Hadaschik (7:37) auf den dritten Platz. Im Lauf der W12-Schüleinnen über 1,6km siegte Laureen Precht (7:21) und Friederike Fachmann (7:44) wurde Zweite. In der Klasse W13 belegten die Helstorferinnen alle drei Podestplätze. Es siegte Benita Hadaschik (7:17), vor Enna Delaminsky (7:34) und Hannah Abel (8:10). Bei den Jungen M11 war Luca Bansa (5:46) auf der 1,4km-Strecke nicht zu schlagen. Die Schüler M13 mussten 1,6km über-winden. Es siegte in der guten Zeit von 6:35 Minuten Julian Berg, vor seinen Mannschaftskameraden Kevin Pawlik (7:19).