www.svg-helstorf.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Vier Landestitel für Germania!

E-Mail Drucken PDF

Vier Landestitel der Germanen-Senioren!

Großartige Erfolge verbuchten die Senioren / Seniorinnen auf den Landesmeisterschaften in Wunstorf. Einen tollen Lauf im 400m-Sprint der AK M40 lieferte Matthias Bansa ab. Mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 55,59 Sekunden verwies er den Favoriten,  Thorsten Werner Osterode, auf den 2. Platz. Mit dieser Zeit unterbot er die Qualifikationszeit für die Deutschen Meisterschaften in Erfurt erheblich. Auch in der AK M45 wurde der Titel nach Helstorf geholt. Jürgen Langreder, der ein Mammutprogramm absolvierte, krönte seine Leistungen im abschließenden 400m-Lauf, in 59,42 Sekunden, mit dem Titel. Vorher wurde er im 100m-Sprint Dritter in 13,08 Sekunden und im 200m-Lauf lief er in 26,53 Sekunden auf den Silberplatz. Der Start in der vierten Disziplin, der 4x100m-Staffel, bescherte ihm den 2. Landestitel. Die  Staffel lief in der Besetzung: Dirk Hothan, Ingo Wessling, Jürgen Langreder und als Schlussläufer Matthias Bansa. Mit der Zeit von 50,17 Sekunden unterboten sie ebenfalls die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften. Im Lauf der AK W35 über 800 Meter holte Manuela Leppin mit neuer persönlicher Bestzeit von 2:30,58 Minuten den vierten Landestitel nach Helstorf. Die Erfolge wurden noch aufgestockt durch acht Vize-Landestitel. In der AK W30 war Christiane Raufer auf zwei Laufstrecken am Start, die nicht ihre Hausstrecke waren. Aber auch hier zeigte sie ihre Qualitäten. Zwei Mal Silber im 400m-Sprint (64,93 Sekunden) und über 1500 Meter in 5:13,20 Minuten waren die Ausbeute. Auch Frauke Albrecht (W40) war in zwei Disziplinen erfolgreich. Silber holte sie im 800m-Lauf, in der guten Zeit von 2:30,88 Minuten. Im 400m-Sprint lief sie in 67,95 Sekunden auf den Bronzeplatz. In der gleichen Altersklasse wurde Suasanne Reinstorf mit persönlicher Bestzeit Vierte auf der 800m-Distanz (2:39,88 Minuten). Auf den Silberplatz im 1500m-Lauf der AK W50 lief Doris Dannenberg in 6:02,22 Minuten. Dorothea Diekmann, ebenfalls W50, wurde Zweite im 100m-Sprint (16,88 Sekunden) und lief als Vierte im 200m-Sprint ins Ziel (35,28 Sekunden). Bei den Männern M50 wurde Andreas Hadaschik im 1500m-Lauf in 4:58,90 Minuten Landes-Vize-Meister. Im 100m- und 200m-Sprint waren in der AK W45 Petra Hothan und Christiane Kayka mit folgenden Ergebnissen am Start: Petra wurde Fünfte über 100 Meter (15,42 Sekunden) und Vierte im 200m-Lauf (31,31 Sekunden). Christiane belegte im 100m-Sprint den 6.Platz (15,42 Sekunden) und den 5.Platz über 200 Meter (32,36 Sekunden). 

Fotos (Quelle C. Horn): 

031, 4x100m v.li.: Matthias Bansa (400m LM), Jürgen Langreder (400m LM), Ingo Wessling, Dirk Hothan


035, 800m:2.v.li. Manuela Leppin Landesmeisterin, 5.v.li: Frauke Albrecht Vize-Landesmeisterin, 7.v.li. Susanne Reinstorf 4.Platz

       

037, 1500m: 2.vli. Andreas Hadaschik Vize-Landesmeister


038, 400m+800m: Christiane Raufer Vize-Landesmeisterin


049, 400m: Matthias Bansa Landesmeister