www.svg-helstorf.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

B-Juniorinnen mit 2 Siegen und 2 Niederlagen

E-Mail Drucken PDF

Gespielt wie die Wertung.....

Germania Helstorf – Heesseler SV  0:3


Im ersten Saisonspiel ging es gegen einen Gegner der diese Saison ohne Wertung spielt.
Mit dieser Einstellung ist man auch in das Spiel gegangen und hat verdient mit 0:3 verloren.
Die Mannschaft konnte an diesem Tag nicht annähernd an ihre Leistung knüpfen, die sie sonst abrufen können.
Einziger Lichtblick in diesem Spiel war die Abwehrreihe mit Maria Becker und Gabi Rabe sowie unserem neuen Torwart Lucie Schulze, die an diesem Tage als einzige ihre Leistung abrufen konnten und so eine höhere Niederlage verhindert haben.
 
Aufstellung:
Lucie Schulze, Maria Becker, Lisa-Marie Plate, Lora Amdiju, Elisa Zederer, Johanna Becker, Celina Wiegmann, Madeline Dettmering, Gabi Rabe, Tassja Löbl, Joy Biester

 

Sieg nach einem ganz großen Kräfteakt.....

TSV Krähenwinkel/Kaltenweide – Germania Helstorf  1:2
 
Gerade mal 18 Stunden nach dem letzten Spiel stand man schon wieder auf dem Platz. Eigentlich ein Unding ein Spiel nach so kurzer Pause regulär nach Spielplan anzusetzen, was dem Trainer Frank Wiegmann besonders ärgerte. In diesem Spiel ging es eigentlich nur darum, sich so gut wie möglich zu verkaufen, weil man sich nicht vorstellen konnte, dass die Mannschaft die kurze Pause so gut wegsteckt. Man wurde eines Besseren belehrt. Die Mannschaft ist an diesem Tage über sich hinausgewachsen und hat teilweise bis zur völlig Erschöpfung dagegen gehalten. Immer wieder war man den Angriffen der ausgeruhten TSV´er ausgesetzt und hat großartig dagegen gehalten. Unser Torwart konnte an diesem Tage nur durch einen Strafstoß überwunden werden. So konnte man das Spiel bei gerade mal 2 Torchancen mit 2:1 gewinnen. Die Tore wurden von Madeline Dettmering geschossen. Auf die gezeigte Leistung sei man besonders stolz, weil sie als Team jeder für jeden entstanden ist. Hervorzuheben ist die gute Entwicklung von Gabi Rabe und Anita Litinski. Nicht zu vergessen, die von Lucie Schulze, die erst ihr 2 Spiel als Torwart bestreitet hat. Am heutigen Mittwoch 18:30 Uhr bestreiten wir Zuhause unser Pokalspiel gegen Wacker Neustadt. Wir hoffen auf ein faires Spiel beider Mannschaften und wollen die Streitigkeiten aus der Vorsaison ruhen lassen.
 
Aufstellung:
Lucie Schulze, Maria Becker, Lisa-Marie Plate, Lora Amdiju, Elisa Zederer, Johanna Becker, Celina Wiegmann, Madeline Dettmering, Gabi Rabe, Anita Litinski


 

Unglücklich Verloren.....

Germania Helstorf – Wacker Neustadt  0:1


Leider haben die Germanin trotz großem Kampf gegen Neustadt mit 1:0 durch Anita Feidenheimer in der 17 min. verloren und so die 2.Pokalrunde nicht erreicht. In diesem Spiel hatte Wacker Neustadt viele Torchancen, konnte sie am Ende aber, bis auf eine, nicht verwerten. Trotz zahlreicher Ausfälle auf Seiten der Germanin hat sich die Mannschaft tapfer geschlagen und wäre am Ende sogar fast noch mit dem Ausgleich durch Anita Litinski belohnt worden. So konnte Neustadt das Ergebnis über die Bühne bringen. In der Liga werde man sich aber bald wiedersehen und dann hofft der Trainer, dass alle Mädels wieder am Start sind. Das nächste Spiel der Germanin ist am So. um 12:30 Uhr in Helstorf gegen die SG Bennigsen/Bredenbeck.
Aufstellung:
Lucie Schulze, Celina Wiegmann, Madeline Dettmering, Maria Becker, Johanna Becker, Lisa-Marie Plate, Elisa Zederer, Gabi Rabe, Anita Litinski, Joy Biester
 

Verdienter Sieg.....

Germania Helstorf – SG Bennigsen/Bredenbeck  5:2


Zu diesem Spiel muss man gar nicht so viel schreiben. Wir waren das bessere Team und hätten bei einer besseren Torchancenverwertung höher gewinnen müssen. Durch Tore von Madeline Dettmering und Elisa Zederer führte man schnell 2:0. In der 30 min. bekam der Gegner einen 9 Meter zugesprochen, den aber unsere wiedermal gut aufgelegte Lucie Schulze hielt. In der 33 min. konnte die SG eine Unachtsamkeit zum 2:1 nutzen, was auch gleichzeitig das Halbzeitergebnis war. Mit den Köpfen noch nicht richtig wieder auf den Platz konnte die SG in der 43 min. ausgleichen. Danach war aber Schluss mit den Geschenken. Unserem Neuzugang Laura-Anne Kursawe gelang danach ein lupenreiner Hattrick und erhöhte so auf 5:2. Die komplette Mannschaft zeigte an diesem Tage wieder einmal eine gute Leistung. Mit unseren Neuzugängen Tassja Löbl und Laura-Anne Kursawe bitten sich dem Trainer dazu noch weitere Alternativen. Das nächste Spiel der Germanin ist am Sa. um 13 Uhr in Godshorn gegen den TSV.
Aufstellung:
Lucie Schulze, Celina Wiegmann, Madeline Dettmering, Maria Becker, Johanna Becker, Lisa-Marie Plate, Laura-Anne Kursawe, Elisa Zederer, Lora Amdiju, Gabi Rabe, Tassja Löbl

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 29. August 2017 um 08:31 Uhr