www.svg-helstorf.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Team "Clubheim Helstorf" gewinnt das Egon-Olsen-Turnier

E-Mail Drucken PDF

Bereits zum 36. Mal wurde der Egon-Olsen-Pokal, ein Hallenfußballturnier für Thekenmannschaften, im Januar in der Neustädter KGS-Turnhalle ausgespielt. Unter den gemeldeten 26 Mannschaften befand sich erstmals eine mit drei Spielern aus anderen Vereinen verstärkte Vertretung Germanias, das Team "Clubheim Helstorf".

Mit drei Siegen und ohne Gegentreffer (13:0 Tore) setzte unsere Mannschft als Gruppensieger gegen die Vertretungen der 'Pizzeria Mamma Mia', des 'Sporthauses Mandelsloh' und der 'Pizzeria Roberto' durch. Nach Siegen in der Zwischenrunde gegen das 'Sporthaus Bordenau' (5:2) und dem Vorjahresfinalisten 'Bistro C'est la vie' (2:0) schlugen die Helstorfer im Halbfinale auch den Vorjahressieger 'La Cabana' mit 2:0 Toren.

In einem an Spannung kaum zu überbietenden Finale stieß das Team 'Clubheim Helstorf' auf die favorisierte 'Pizza-Flitzer'-Vertretung. Der später mit der Torjägerkanone ausgezeichnete Goalgetter Mohamad Saade (9 Treffer) schoss gegen die Helstorfer eine 2:0 Führung heraus, doch Lukas Koenemann und Arne Stimpfig gelangen die Ausgleichstreffer. In der Verlängerung galt die 'Golden-Goal-Regelung'. Die offensive Spielweise unseres Clubheim-Teams wurde durch ein sehenswertes Tor von Lukas Koenemann mit dem 3:2 Siegtreffer belohnt. Unter großem Jubel nahm die Mannschaft bei der Siegerehrung den großen Pokal entgegen.

Am 31. Januar trafen sich die siegreichen Spieler um Trainer Matthias Maszke und Betreuer Andrew Joslin (s. Foto) erneut im Sportheim, wo der Egon-Olsen-Wanderpokal nun für ein Jahr seine Heimat gefunden hat. Im Rahmen einer kleinen Feier mit rustikalem Abendbrot wurde der Erfolg nochmals eingehend diskutiert.

Foto: (stehend von links) Janis Neugebauer, Lukas Koenemann, Andrew Joslin, Vereinwirtin Gertrud Pfeifer, Kevin Zinn, Trainer Matthias Maszke, Arne Stimpfig, Felix Gleser, hockend: Leon Koch, Thorben Neugebauer, Martin Enge. Es fehlt Moritz Blanke