www.svg-helstorf.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Klarer Sieg im Nachbarschaftsderby

E-Mail Drucken PDF

SV Germania Helstorf II - SV Esperke 5:1

Exakt 62 Zuschauer wollten sich dieses Spiel der beiden Nachbarvereine nicht entgehen lassen. Nach ausgeglichenen Anfangsminuten gelang Marisa Kühn mit einem Schuss ins kurze Eck die frühe Führung für die Germaninnen (9.), die Janin Scharp in der 33. Minute zur 2:0 Pausenführung ausbaute. Zu diesem Zeitpunkt hatte Esperkes beste Akteurin Maren Gieslerk mehrere vielversprechende Angriffe der Helstorferinnen durch ihren läuferischen Einsatz unterbunden. Zwei Großchancen der Gäste vereitelte Germanias reaktivierte Torfrau Daniela Simbeck mit tollen Paraden.

Nach dem frühen 3:0 im zweiten Spielabschnitt, erneut durch Marisa Kühn erzielt (48.), dominierte Helstorf das Spiel. Vanessa Biermann erhöhte auf 4:0 (65.), doch bereits drei Minuten später kam der SV Esperke zum Ehrentreffer. Germanias Verteidigerin Xenia Dahlke sprang der Ball nach einem Abwehrschlag vom Knie ins eigene Tor. Mit ihrem dritten Treffer setzte Marisa Kühn in der 88. Minute den Schlusspunkt zum 5:1.

Nach dem Spiel wurde Marisa Kühn von ihrer Mannschaft verabschiedet, da sie ein Studium in Flensburg aufnimmt. 'Ein tolles Spiel mit einem hochverdienten Sieg, aber mit Marisa verlieren wir eine sehr wichtige Spielerin!', fasste Germanen-Trainer Jens Utecht seine Eindrücke zusammen.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 24. Oktober 2016 um 10:40 Uhr